30. April – 3. Mai 2015 – 3. Berliner Naturtonfestival

3. Berliner Naturtonfestival Berlin - 30. April bis 3. Mai 2015

Gäste:
Naturjodelgruppe Stein AR (Appenzell-Ausserrhoden) mit:
Ernst Meier (Ltg.), Bruno Steingruber, Werner Meier, Samuel Meier, Hansueli Brägger, Patrick Preisig und Werner Preisig
Balthasar Streiff/CH  Alphorn, Büchel, Tierhörner
Prof. Dr. Frank Scherbaum (Univ. Potsdam) Vortrag: „Klang ist überall“
„GUETS NEUS – schöö, wüescht ond schööwüescht“ (Dokumentarfilm von Thomas Lüchinger über das Silvesterchlausen im Appenzell u.a. mit Mitgliedern der Naturjodelgruppe Stein AR).

» FOTOS Festivalkonzert, Workshops  (Anna Heine & Thomas Born)
» VIDEOS Festivalkonzert, Workshops  (Thomas Born)
» FOTOS Hahneberg  (Anita Meier, Lisa Zimmermann)
» INFOS zum Festival, zum Programm und zu den Mitwirkenden
» FLYER Naturtonfestival 2015  (Graphik: Katrin Schmidbauer)
» PLAKAT Naturtonfestival 2015  (Graphik: Katrin Schmidbauer)
» Medienreaktion
» Das BERLINER NATURTONFESTIVAL

 

PROGRAMMRÜCKSCHAU:

(Diese Rückschau bezieht sich v.a. auf die Jodel-Ereignisse des Festivals. Das Alphorn-Programm – Workshops mit Balthasar Streiff und Alphornkonzert – finden Sie auf www.berliner-alphornorchester.de)

DONNERSTAG, 30. APRIL

ab 19:00   8. ALPHORN- UND JODELTREFFEN auf dem Hahneberg
(ohne die Gäste aus dem Appenzell, die nur beim Festivalkonzert am 2.5. zu hören waren; Gast war in diesem Jahr die Männerjodelgruppe von Sigurd Bemme)
18:30 Gemeinsamer Bergaufstieg von der Wegkreuzung Weinmeisterhornweg/Reimerweg/ Hahnebergweg.
Eintritt: frei, Spenden erwünscht.
Bei unsicherer Witterung ab 14:00 Liveticker unter:  www.berliner-alphornorchester.de

FREITAG, 1. MAI

15:00-18:00  JODELWORKSHOP 1 „Appenzeller Zäuerli“ mit der Naturjodelgruppe Stein AR (für AnfängerInnen und Fortgeschrittene).
Die Naturjodelgruppe Stein AR, das sind sieben Männer zwischen
19 und 63 aus Appenzell Ausserrhoden. Sie singen nicht nur die klassischen Zäuerlis und Ruggusserlis, sondern interessieren sich auch für Jodel-Improvisation und transkulturelle Begegnungen.
Wir haben leichtere Zäuerlis gelernt, sowie eine Einführung in die Kunst des „Gradhebens“ bekommen (Vokalbegleitung auf Tonika und Dominante).
Ort: Rathaus Schöneberg / Saal  3130
Anschliessend gab es eine kurze öffentliche Präsentation im Foyer des Rathaus Schöneberg.
Teilnahmegebühr:  € 70.-; erm. € 60.- (SchülerInnen, StudentInnen, RentnerInnen, Hartz IV und bei Buchung von 2 Workshops)
Anmeldung unter: mail [at] jodeln-in-berlin [dot] de
oder Tel. 0157.50412052

Anschließend:
19:00-20:00  FESTIVALVORTRAG
Prof. Dr. Frank Scherbaum (Univ. Potsdam) „Klang ist überall“
Ort: Rathaus Schöneberg /ACHTUNG NEU: Louise-Schroeder-Saal  (Raum 195) im Erdgeschoß
Eintritt: € 7.-, erm. € 5.-
Kartenvorbestellung unter: konzert [dot] urbyo [at] gmx [dot] de
oder Tel. 0157.50412050

Anschließend:
20:30-22:00  FESTIVALFILM:
„GUETS NEUS – schöö, wüescht ond schööwüescht“

Dokumentarfilm von Thomas Lüchinger über das Silvesterchlausen im Appenzell u.a. mit Mitgliedern der Naturjodelgruppe Stein – Trailer.
Der Film lief auf schwyzerdütsch OHNE UT mit teilweiser Simultan- übersetzung von Brigitte von Niederhäusern-Schnyder
Eintritt: frei
Ort: Rathaus Schöneberg / ACHTUNG NEU: Kinosaal im Erdgeschoß
Platzreservierung (unbedingt ratsam) unter: konzert [dot] urbyo [at] gmx [dot] de
oder Tel. 0157.50412050

SAMSTAG, 2. MAI

11:00-14:00   JODELWORKSHOP 2 „Zauren und Gradheben“ mit der Naturjodelgruppe Stein AR (ausschließlich für Fortgeschrittene).
Die Naturjodelgruppe Stein AR, das sind sieben Männer zwischen
19 und 63 aus Appenzell Ausserrhoden. Sie singen nicht nur die klassischen Zäuerlis und Ruggusserlis, sondern interessieren sich auch für Jodel-Improvisation und transkulturelle Begegnungen.
Anhand von anspruchsvolleren Zäuerlis haben wir die Mund- und Kopf-Räume des Zaurens erforscht und dem vollen, weichen und vibrierenden Klang der Appenzeller Zäuerlis nachgehört und -gesungen.
Ort: Rathaus Schöneberg / Saal 3130
Anschließend gab es wieder eine kurze öffentliche Präsentation im Foyer des Rathaus Schöneberg.
Teilnahmegebühr:  € 70.-; erm. € 60.- (SchülerInnen, StudentInnen, RentnerInnen, Hartz IV und bei Buchung von 2 Workshops)
Anmeldung unter: mail [at] jodeln-in-berlin [dot] de
oder Tel. 0157.50412052

Anschließend:

19:00  FESTIVALKONZERT  1
„schööwüescht – Säntis feat. Kreuzberg“

Mitwirkende: Naturjodelgruppe Stein ARBerliner Jodeltrio „la vache qui crie“Veronika Otto/CellojodelnBerliner Jodelchor „urban yodeling“  u.a.
Ort: Trinitatiskirche, Karl-August-Platz, Berlin-Charlottenburg
(Leider haben weder die Kirche und noch die benachbarten Restaurants eine behindertengerechte Toilette.)
Eintritt: 
€ 15.- / ermässigt € 10.- / Kinder bis 12 frei
Kartenvorbestellung unter:
konzert [dot] urbyo [at] gmx [dot] de
oder Tel. 0157.50412050

Sonntag, 3. Mai, 19:00  „Vom Fiescherhorn zum Fuji-san“
Konzert der AlphornistInnen – FESTIVALKONZERT 2
Ort: Trinitatiskirche
Infos und Kartenvorbestellung:
info [at] berliner-alphornorchester [dot] de
oder 030 78 70 38 18
Mehr Infos unter: www.berliner-alphornorchester.de

.
Wir danken Frau Ute Knarr-Herriger von der Decentralen Kulturarbeit Schöneberg sehr herzlich für die großzügige Überlassung der Proben-, Workshop- und Vortragsräume. Vielen Dank!

.
Das Naturtonfestival wird hauptsächlich über Spenden finanziert. Wenn Sie sich mit einer Spende an der Realisierung beteiligen wollen, können Sie das – mit Erhalt einer Spendenquittung – über den gemeinnützigen Verein urban yodeling e.V. 

 


» Zum Konzertarchiv

« Zurück zum Konzertarchiv